Excite

Wettervorhersage für Januar 2013: Wann enden in Berlin die Minusgrade?

Eine weiße Weihnacht gab es nicht, die Schneemassen haben sich einen Monat Zeit gelassen, bevor sie Deutschland in eine Winterlandschaft verwandelten. Zu Jahresbeginn schlug die Kälte aber zu, das Thermometer sank bis in die Minusregionen. Doch wie sie der Wetterbericht für Januar 2013 in Berlin weiterhin aus?

Während das Jahr in Berlin mild mit Temperaturen bis zu zehn Grad startete, meinte es der Wettergott kurz vor Monatsmitte dann gut mit allen, die auf klirrende Kälte stehen. Seitdem sank das Thermometer unter Null und der Schnee fiel vom Himmel. Und da die Kälte nicht weichen wollte, blieb auch der Schnee liegen.

Einige Tage wird es noch so bleiben, der Himmel wird bewölkt sein, neuer Schneefall wird allerdings nicht angekündigt. Ab dem 24. Januar lässt die Bewölkung nach und die Sonne scheint mal wieder, ohne, dass sie dazu beitragen kann, dass die Grade wieder in die Plusbereiche steigen.

Das passiert erst ab dem 28. Januar. Dann schießt das Thermometer allerdings in die Höhe bis auf sieben Grad. Dazu sind Regenschauer angekündigt. So bleibt es dann bis zum Februar. Anstatt Schnee fällt dann also Regen vom Himmel. Da werden alle, die momentan über die klirrende Kälte meckern, auch nicht begeistert sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016