Excite

Wie bitte? Robbie Williams würde mit seiner Tochter Drogen nehmen

Mit einer Aussage über Drogen hat Robbie Williams nun für ziemliche Aufregung in der Promiwelt gesorgt. Er sagte nämlich, dass er seiner Tochter Theodora Rose die Einnahme von Drogen nicht verbieten würde, sondern sie sogar mit ihr konsumieren würde. Verhält sich so ein guter Papa?

Aber die Aufregung sollte sich in Grenzen halten. Denn der Ex-Take That-Sänger sagt beim Gespräch mit der britischen Zeitung "The Sun" ganz deutlich, dass er es nicht begrüßen würde, wenn sein Nachkömmling mit Drogen in Berührung kommen sollte. Er weiß, wovon er spricht, schließlich hat Robbie Williams eine staatliche Drogenkarriere hinter sich.

Doch sollte Theodora Rose tatsächlich mit berauschenden Mitteln zu tun bekommen, dann würde Papa dafür sorgen, dass sie nur guten Stoff kriegen würde. Und den würde er dann mit dem Töchterlein konsumieren. Das ist zwar einerseits fürsorglich, aber es wäre vielleicht besser, wenn er es ihr nicht auch noch vormachen würde.

Doch das kann ja eh noch einige Jahre dauern. Denn die kleine Teddy liegt noch in den Windeln und wird erstmal nichts von der Drogenwelt mitbekommen. Und wenn sie dann alt genug wäre, dann hat Papa Robbie vielleicht auch seine Meinung schon wieder geändert. Der Sänger wäre dann nämlich schon weit über 50 Jahre alt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016