Excite

Winteranfang 2014: Es wird mild, kaum winterliches Wetter

  • Getty Images

Am heutigen Montag, den 22 Dezember, beginnt der Winter offiziell, doch zum Winteranfang 2014 zeigt sich das Wetter eher frühlingshaft. Milde Temperaturen bestimmen die Woche vor Weihnachten. Das Thermometer geht so hoch, dass Wetterexperten jetzt endgültig mit dem wärmsten Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen rechnen.

Dass es ein sehr warmes Jahr wird, deutete sich ja schon in den letzten Wochen an. Doch die Meteorologen wollten erst den Dezember abwarten, bevor 2014 als das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gilt. Doch nun sind sie sich sicher. Denn in der Weihnachtswoche steigen die Temperaturen bis auf 15 Grad. War es zu Beginn des Monats noch frostig, so wird es jetzt wieder deutlich milder.

Der Grund für das frühlingshafte Wetter sind vom warmen Ozean aufgeheizte Luftmassen, die zwischen Orkantief Freia über dem Nordmeer und Hoch Thue über Südeuropa entstehen. Diese warme Luft zieht jetzt nach Deutschland und sorgt dafür, dass das Thermometer wieder ansteigt. In Nord- und Mitteldeutschland bleibt es am Montag vorerst bewölkt bei sieben bis zwölf Grad. Dort wird Regen erwartet. Trocken bleibt es allerdings in Süddeutschland.

Die Temperaturen steigen dann am Dienstag. Das Wetter bleibt zwar wechselhaft, aber es wird deutlich wärmer. Am Oberrhein und im Alpenvorland könnte es bis zu 15 Grad warm werden. Damit wird es wie schon im vergangenen Jahr wenig winterlich zum Weihnachtsfest. Die Meteorologen rechnen sogar damit, dass erstmals die Jahresdurchschnittstemperatur über zehn Grad liegen könnte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016