Excite

Wissenschaftler kreiert Ameisen in Neonfarben

Der Wissenschaftler Dr. Mohamed Babu aus dem südindischen Mysore hat eine interessante Entdeckung gemacht und begeistert nun mit farbenprächtigen Fotos. Als seine Frau Shamen ihn darauf hinwies, dass Ameisen, die Milch getrunken hatten, sich weiß färbten, regte diese Beobachtung die Experimentierlust des Forschers an.

Er fertigte mehrere Zuckerlösungen an und versetzte sie jeweils mit einem anderen Lebensmittelfarbstoff. Damit die Tropfen des Ameisenköders nicht auseinander flossen, fügte er noch Paraffin hinzu. Dann hieß es nur noch, den Ameisen-Leckerbissen strategisch zu platzieren und zu warten. Nach kurzer Zeit kamen die Gäste des Festschmauses und probierten von der Zuckerlösung. Und tatsächlich, ihre durchsichtigen Hinterteile, in der Fachsprache Abdomen genannt, verfärbten sich in die jeweilige Farbe die sie aßen. Dr. Mohamed Babau fiel auf, dass hellere Farbtöne bei den Insekten beliebter sind. Probierten die Ameisen von verschiedenen Köder-Tropfen mischten sich die Farben in ihren Bäuchen entsprechend der Farbenlehre.

Auch wenn die Fotos sehr hübsch anzuschauen sind, ist die wissenschaftliche Erkenntnis doch eher gering. Jeder der schon einmal eine Mücke beim Stechen beobachtet hat, kann sehen, wie sich ihr Abdomen vom Blut rot färbt. 'Man ist, was man isst' gilt übrigens auch für Flamingos, deren rot-stichiges Federkleid durch färbende Carotinoide hervorgerufen wird, die die Tiere über die Nahrung aufnehmen.

Quelle: dailymail.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016