Excite

Wodka-Tampon: Gefährlicher Trend unter Jugendlichen

Die Alkoholaufnahme über einen Wodka-Tampon gilt unter Jugendlichen derzeit als neuester Trend. Dazu führen sie sich einen in Wodka getränkten Tampon vaginal oder anal ein. Über die Schleimhäute gelangt der Alkohol auf schnellstem Wege in den Körper. Die Gefahren bei dieser Art von Alkoholkonsum sind jedoch enorm.

Der Südkurier berichtet von einem Fall, bei dem ein 14jähriges Mädchen auf der Straße kollabierte. Ein Alkoholtest ergab einen Blutwert von über zwei Promille. Als die Ärzte versuchten, den Magen auszupumpen, befand sich darin kein Alkohol. Erst durch die Befragung von Freunden des Mädchens, wurde klar, dass sie den Alkohol vaginal aufgenommen haben musste.

Die Gefahr von Wodka-Tampons besteht darin, dass der Alkohol schlagartig wirkt. Warnzeichen des Körpers, wie Übelkeit und Schwindel, wie sie beim Trinken auftreten, bleiben aus. Der Kontakt mit hochprozentigem Alkohol kann zudem die empfindlichen Schleimhäute regelrecht verätzen. Auch die Scheidenflora wird zerstört und macht die Konsumentinnen so anfälliger für Infektionen.

Bisher gibt es noch keine Statistiken zur Verbreitung der Methode. Im Internet finden sich jedoch zahlreiche Seiten auf denen Jugendliche sich über den Wodka-Tampon austauschen oder sich mit Videos gegenseitig animieren. Ärzte und Pädagogen zeigen sich alarmiert über diese neue Art des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen. Die Suchtberatungsstellen stellen sich auf den neuen Trend ein und bieten Eltern weitere Informationen und Unterstützung an.

Der Trend kommt aus den USA und ist dort seit etwa fünf Jahren unter dem Begriff 'Slimming' bekannt. Besonders in Ländern, wo hochprozentiger Alkohol teuer oder für Jugendliche nur sehr eingeschränkt zugänglich ist, erfreut sich der Wodka-Tampon Beliebtheit.

Bild: greenkozi/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016