Excite

Wyclef Jean - Prominente Kritik an Präsidentschaftsplänen

Kaum wurde die Kandidatur von Rapper Wyclef Jean um das Präsidentenamt in seinem Heimatland offiziell bestätigt, melden sich erste prominenten Kritiker wie Sean Penn zu Wort. Wyclef, der zwar in Haiti geboren ist, aber seit seiner Kindheit in den USA lebt, sieht sich selber als den neuen Obama des Karibikstaates. Als charismatischer und medienerprobter Präsident will er das Staatsoberhaupt des krisengebeutelten Inselstaates werden.

Doch muss man sich zu recht fragen, ob der Rapper überhaupt als politischer Machthaber geeignet ist oder es sich nur um eine Show handelt. Haiti steckt tief in der Wirtschaftskrise, Armut und Obdachlosigkeit sind seit dem schweren Erdbeben die Hauptprobleme. Die Infrastruktur des Landes muss erst wieder aufgebaut werden. Bei der Hilfe für die Erdbebenopfer hat sich Schauspieler und Oscar-Preisträger Sean Penn sehr engagiert.

Er hat eine Hilfsorganisation mitbegründet, die in einer Zeltstadt 55.000 Opfer des Erdbebens Zuflucht geboten hat. Penn gilt, trotz seiner eigenen Vor- und Bewährungsstrafen, als politisch äußerst engagiert und half unter anderem auch beim Hurrikan Katrina eigenhändig bei der Rettung mit. Letzte Woche, als die Wyclef Jeans Kandidatur bekannt wurde, meldete er sich ebenfalls zu Wort.

So sei der Rapper seit der Katastrophe im Januar nicht mehr präsent in dem Land gewesen sein. Gegenüber der CNN sagte er: 'Ich möchte jemanden sehen, der wirklich, wirklich gewillt ist, Opfer für sein Land zu bringen und nicht bloß jemanden, den ich persönlich mit einer geschmacklosen Kolonne von Autos gesehen haben.' Er habe diese Parade, die Wyclef zur Feier seiner Kandidatur abgehalten habe, als geschmacklos empfunden, angesichts der großen Armut des Landes.

Auch Rapper Pras Michel, der ebenfalls in Haiti geboren ist und mit Wyclef die Band Fugees gegründet hat, wird für einen der Gegenkandidaten stimmen. So sei der Patriotismus seines Musikerkollegen ungebrochen, aber er sei nicht qualifiziert, der neue Präsident zu werden, verkündete er über Twitter. Zur Zeit wird noch geprüft, ob Wyclef Jean rechtlich überhaupt zum Präsidenten von Haiti gewählt werden darf, da sein Hauptwohnsitz eigentlich die USA sind.

Bild: Facebook 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016