Excite

Zweite Leiche in Köln gefunden - Wahrscheinlich Khalil G.

Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs haben Helfer gestern die zweite Leiche aus den Trümmern bergen können. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um den 24-jährigen Khalil G. handelt, eine eindeutige Identifizierung steht aber noch aus.

Laut "Welt Online" sagte eine Polizeisprecherin gestern Abend: "Die Anhaltspunkte sprechen dafür, dass es sich um den zweiten Vermissten handelt." So wurde zunächst am frühen Abend ein menschlicher Oberschenkel gefunden, nachdem die Hunde im Bereich der Kellerwohnung angeschlagen hatten, in der Khalil G. lebte. Die Leiche eines südländischen Mannes wurde schließlich nur wenige Meter entfernt von der Stelle gefunden, wo am Sonntag der leblose Körper des 17-jährigen Kevin K. entdeckt worden war. Der Körper lag allerdings in einer Tiefe von 9,50 Meter, noch tiefer als man erwartet hatte.

Auch die Suche nach den Ursachen und damit nach möglichen Schuldigen am Einsturz des Stadtarchives läuft fieberhaft aber ergebnislos weiter. Immer noch steht im Raum, dass der benachbarter U-Bahn-Bau im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Unglück steht. Der Vorstandssprecher der Kölner Verkehrsbetriebe, Jürgen Fenske, beharrt darauf, dass die Schuldfrage noch nicht ansatzweise geklärt wäre. Er bestreitet auch die Behauptung, dass die KVB schon seit einiger Zeit Probleme mit dem Grundwasser der Baugrube gehabt hätte.

Die weiteren Bergungsarbeiten gelten nun den verschütteten Archivalien. Die Feuerwehr konstruierte zur Rettung der kostbaren Kulturschätze ein Schutzdach über der Einsturzstelle. Wie viel Schaden die Dokumente nach dem Einsturz des Historischen Stadtarchivs Köln schließlich davon tragen werden, bleibt bislang offen.

Aktualisierung 16:30 Uhr

Mittlerweile weiß man, dass es sich bei der zweiten Leiche in Köln um Khalil G. handelt. Sein Vater identifiezierte ihn. Aufgrund der Verletzungen, weiß man außerdem, dass Khalil G. gleich bei dem Unglück starb.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016